2017-06-27T15:46:42+02:00 - 27. Juni 2017
   eMail  ||   Anfahrt  ||   Impressum   





Letzte Aktualisierung:
09.04.2016




Beratung


Auf der Grundlage einer Förderdiagnostik wird ein individuelles, qualitatives Fehlerprofil erstellt, das im Zusammenhang mit den anderen Testbefunden die Basis für das Beratungsgespräch mit den Eltern / Erziehungsberechtigten darstellt.


  Zweck der Beratung ist es, zu einem gemeinsamen Urteil darüber zu gelangen, was der aktuelle mathematische und psychische Entwicklungsstand des Kindes ist, und welche adäquaten Hilfen zur Anwendung kommen sollten.

Zeigt die Untersuchung nur partielle Wissenslücken, die durch häusliche Übungen oder Nachhilfe behoben werden können, schließt sich eine Beratung über geeignetes Vorgehen der Eltern an.


Das Beratungsgespräch schließt auch den Umgang der Eltern mit den Lernschwierigkeiten des Kindes ein. Durch die hohe emotionale Beteiligung der Eltern laufen die guten Absichten beim Üben oft Gefahr, durch falschen Umgang zunichte gemacht zu werden. Druck, Ungeduld, laut geäußerte Zweifel an der Intelligenz des Kindes können mehr Schaden anrichten als helfen.

Diagnose u. Beratung werden unabhängig von einer Therapievereinbarung angeboten.



Zentrum zur Therapie der Rechenschwäche · Bremen: 0421-3499313 · Oldenburg: 0441-3046054